Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[49]

Konverter/Umrichter

Eine gefährliche Kombination aus schwierigen Betriebsbedingungen und Werkstoffen


Das Linz-Donawitz-Verfahren (kurz: LD-Verfahren) ist ein Sauerstoffblasverfahren zur Stahlerzeugung mit einem gefährlichen Mix aus schwierigsten Betriebsbedingungen Werkstoffen. Beim LD-Verfahren wird reiner Sauerstoff in die Eisenschmelze im Konverter geblasen. Dabei herrschen Temperaturen von bis zu 3.000 °C. Die Lager des Konverters sind hohen statischen Belastungen ausgesetzt und müssen gleichzeitig starke Schwingungen und langsame Drehbewegungen aufnehmen.
Ein besseres LD-Verfahren durch SKF Produkte und Dienstleistungen
SKF Lösungen können die Zuverlässigkeit, Produktivität und Sicherheit bei der Stahlschmelze verbessern.

SKF Lösungen für Konverter

SKF Lösungen für Umrichter

SKF logo