Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[49]

SKF auf der Eurobike: Don’t worry. Just bike.

20190822_SKF_Eurobike_1
Auf der diesjährigen Eurobike präsentiert SKF in Halle A2 am Stand A2-106 Lösungen, die die Robustheit von Lagern in Mountainbikes steigern.
20190822_SKF_Eurobike_2a
20190822_SKF_Eurobike_2b
Die Polymermatrix der MTRX Lager von SKF dient quasi als „Schutzschild“ für die einzelnen Lager-Komponenten und sorgt dadurch im Endeffekt für eine längere Gebrauchsdauer – selbst auf den härtesten Trails.
20190822_SKF_Eurobike_3
Die MTRX Lager von SKF eignen sich für Radnaben, Pedale, Tretlager, Steuersatz, Schaltrollen und Hinterbau.
20190822_SKF_Eurobike_4
Direkter Draht zu mehr Informationen über SKF MTRX: www.skf-mtrx.com.
20190822_SKF_Eurobike_5a
20190822_SKF_Eurobike_5b
Abgesehen von Lagern fertigt SKF für MTBs auch hoch wirksame Dichtungen für Federgabeln (linkes Bild), Sattelstützen, Dämpfer, Radnaben, etc..
20190822_SKF_Eurobike_6
Der SKF Anwendungsingenieur und MTRX Erfinder Benjamin Michael auf der Fahrt zur Eurobike.

2019 August 22, 10:00 CET

Auf der Eurobike in Friedrichshafen widmet sich SKF der Robustheit von Mountainbikes: Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen die innovativen MTRX Lager, die Matsch und Dreck den Schrecken nehmen – dank eines cleveren Technologie-Transfers. Ähnliches leisten die maßgeschneiderten Offroad-Dichtungen des Unternehmens.

Schweinfurt, den 22. August 2019 

Bei MTRX handelt es sich um eine Technologie, die SKF ursprünglich für Lebensmittelproduktionsanlagen entwickelt hatte: Die entsprechenden Lager verfügen über eine ölgesättigte Polymermatrix („Solid Oil“), die fast den gesamten freien Raum innerhalb eines Lagers ausfüllt und etwa zwei- bis viermal mehr Öl enthält als herkömmliche fettgeschmierte Lager. Diese Polymermatrix schirmt die Wälzkörper und Laufbahnen viel besser gegen Verschmutzungen ab als jede konventionelle Fettschmierung. Außerdem wirkt sie der unbeabsichtigten Kontamination des Lagers durch Wasser und andere Fremdstoffe bei Hochdruck-Reinigungen des Bikes entgegen. Beide Faktoren sorgen für einen optimalen Schutz der Stahloberflächen im Lager, sodass Kondensat und Korrosion im Grunde keine Chance haben. Das Ergebnis: Die MTRX Lager nehmen Matsch und Dreck den Schrecken – sie sind selbst auf den härtesten Trails kaum kaputt zu kriegen.     

Die extrem robuste Lösung von SKF eignet sich für Radnaben, Pedale und Tretlager, den Steuersatz sowie die Schaltrollen und nicht zuletzt den Hinterbau. Entwickelt wurde MTRX von Ingenieuren, die selbst begeisterte Biker sind und ihre Erfindung über Zigtausende von Kilometern auf Praxistauglichkeit getestet haben. Nähere Informationen zum Thema „MTRX“ gibt’s hier: www.skf-mtrx.com.

MTB-Dichtungen mit Profi-Performance
Abgesehen von Lagern liefert SKF für MTBs seit vielen Jahren auch Dichtungen, die speziell auf den Einsatz im Offroad-Bereich abgestimmt sind. Tatsächlich werden diese Dichtungen aus den gleichen selbstschmierenden Werkstoffen hergestellt, wie sie u. a. in professionellen Enduro-Motorrädern zum Einsatz kommen.

Die dort gesammelten Erfahrungen sind beispielsweise in die Federgabel-Dichtungskits von SKF eingeflossen, die über ein äußerst wirksames Staubabstreifer-Design verfügen und das Innenleben der Gabel dadurch bestens vor Schmutz schützen. Zugleich verhindert eine integrierte Dichtlippe das Austreten von Öl, während ein vorimprägnierter Schaumstoffring die Reibung minimiert. Alles zusammen sorgt für eine überragende Performance. Zu diesem maßgeschneiderten Portfolio für OEMs und Endanwender gehören außerdem Dichtungslösungen für Sattelstützen, Dämpfer, Radnaben, etc..

Diese und weitere erprobte Produkte für den MTB-Sektor präsentiert SKF in der Zeit vom 04. bis 07. September auf der Eurobike in Friedrichshafen. Besucher der Messe finden SKF in Halle A2 am Stand A2-106.

Pressekontakt:
Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel.: +49 (0)9721 / 56 - 28 43,
E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

SKF strebt danach, unangefochtener Marktführer im Wälzlagergeschäft zu sein. Die Unternehmensgruppe bietet Lösungen rund um rotative Systeme – einschließlich Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen sowie Zustandsüberwachungs- und Instandhaltungsservices. SKF ist in mehr als 130 Ländern präsent und kooperiert weltweit mit rund 17.000 Vertriebspartnern. Im Jahr 2018 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von ca. 8,1 Mrd. Euro und beschäftigte 44.428 Mitarbeiter. www.skf.com
In Deutschland zählt SKF rund 6.600 Beschäftigte. Davon arbeiten ca. 4.100 in Schweinfurt, Hauptsitz der SKF GmbH und größter Produktionsstandort der Gruppe. www.skf.de
®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo