Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[49]

SKF auf der Professional MotorSport World Expo: Lösungen für Höchstleistungen

Press Image -20191015_SKF_Racing_Professional_MotorSport_World_Expo_1a_Bild_Lothar_Spurzem
Press Image -20191015_SKF_Racing_Professional_MotorSport_World_Expo_1b

Ob im Bugatti Typ 35 oder im Ferrari SF90: SKF rast schon seit fast 100 Jahren mit (linkes Bild: Lothar Spurzem).
Press Image -20191015_SKF_Racing_Professional_MotorSport_World_Expo_2a
Press Image -20191015_SKF_Racing_Professional_MotorSport_World_Expo_2b
Auf der Kölner Professional MotorSport World Expo präsentiert SKF extrem leistungsfähige Racing-Lösungen wie beispielsweise diese „hochgezüchteten“ Ritzel- und Schrägkugellager.
Press Image -20191015_SKF_Racing_Professional_MotorSport_World_Expo_3a_Bild_Oliver_Peters
Press Image -20191015_SKF_Racing_Professional_MotorSport_World_Expo_3b
Von der Formula Student bis zur Moto GP: Im Grunde ist SKF auf jeder Rennstrecke zu Hause (linkes Bild: Oliver Peters).

2019 Oktober 15, 10:00 CET

Nur wenige Technologiezweige bieten ein derartig anspruchsvolles „Testfeld“ wie der Rennsport. In diesem Highspeed-Sektor rast SKF schon seit fast 100 Jahren mit. Welche Lösungen das Unternehmen für die heutigen Grenzbereiche des technisch Machbaren entwickelt hat, zeigt die Racing Unit von SKF auf der Professional MotorSport World Expo in Köln.

Schweinfurt, den 15. Oktober 2019

Schon in den offenen Bugattis vom Typ 35 steckte SKF Technik: Mit ihren Achtzylinder-Motoren erreichten die nur 750 Kilogramm leichten Rennwagen bereits in den 1920er Jahren Spitzengeschwindigkeiten mehr als 200 Kilometern pro Stunde. Danach folgten über 2.000 Siege, mit denen der Typ 35 in Bugattis „goldenem Jahrzehnt“ den Grundstein für den sagenhaften Mythos dieser Automobilmarke legte.

Angesichts derartiger Erfolge verlässt sich heutzutage fast jeder Formel 1-Rennstall auf die Racing-Erfahrung von SKF: In den Boliden der Scuderia Ferrari beispielsweise sind mehr als 150 extrem leistungsfähige SKF Komponenten verbaut. Dazu gehören u. a. spezielle Kugel-, Rollen- und Gleitlager für Radnaben, Getriebe, Kupplung, Motor, Turbo, Motor-Generator-Units und Aufhängungen. Viele dieser hochgezüchteten Teile fertigt der Konzern in seinem Schweinfurter Werk.

Auch außerhalb der Formel 1 sorgt das Unternehmen dafür, dass Motoren und Nockenwellen enorme Drehzahlen erreichen, Getriebe flüssig schalten und sich Räder reibungslos drehen: Von Formula Student- und Kart-Rennen über Truck- und Motorrad-Wettbewerbe bis hin zu den nordamerikanischen NASCAR-Meisterschaften; im Grunde ist SKF auf jeder Piste zu finden. Hinzu kommen Kleinserien-Supersportwagen und natürlich Elektro-Flitzer, für die die Racing-Spezialisten des Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen entwickeln.

Einen konkreten Eindruck von diesen Lösungen kann man sich auf der Professional MotorSport World Expo verschaffen: Die Leistungsschau für professionelle Speed-Junkies findet in der Zeit vom 13. bis 15. November in der Halle 10.1 der Koelnmesse statt. Besucher der Veranstaltung finden SKF am Stand 5060.

Pressekontakt:
Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel.: +49 (0)9721 / 56 - 28 43,
E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

SKF strebt danach, unangefochtener Marktführer im Wälzlagergeschäft zu sein. Die Unternehmensgruppe bietet Lösungen rund um rotative Systeme – einschließlich Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen sowie Zustandsüberwachungs- und Instandhaltungsservices. SKF ist in mehr als 130 Ländern präsent und kooperiert weltweit mit rund 17.000 Vertriebspartnern. Im Jahr 2018 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von ca. 8,1 Mrd. Euro und beschäftigte 44.428 Mitarbeiter. www.skf.com
In Deutschland zählt SKF rund 6.600 Beschäftigte. Davon arbeiten ca. 4.100 in Schweinfurt, Hauptsitz der SKF GmbH und größter Produktionsstandort der Gruppe. www.skf.de
®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo